Zum Inhalt springen

APICS ist seit 1957 der weltweit bekannteste und führende Verband für Supply Chain Management Forschungs-, Bildungs- und Zertifizierungsprogramme. Die Weiterbildungen sind aus der Praxis für die Praxis! Aufgabenprofile werden regelmäßig durch Experten analysiert, die hieraus hochwertige und anspruchsvolle Weiterbildungsunterlagen entwickeln. Sie decken thematisch die gesamte Supply Chain ab. Bestandteile der Ausbildungen sind unter anderem Aspekte aus Beschaffung, Strategischem Einkauf, Bestandsmanagement, Produktionsplanung, Controlling, Lagerhaltung, Logistik, Distribution, Reverse Logistics, Projektmanagement und IT. Es werden Konzepte wie Lean, JIT, Total Quality Management, Kaizen, Kanban und SixSigma diskutiert und die Potenziale von durchdachtem Customer Relationship Management  und Supply Chain Finance erörtert.

Die Grundlage aller APICS Programme bildet das APICS Dictionary der Supply Chain Fachterminologie. Die hierin eindeutig definierten Fachbegriffe führen dazu, dass Supply Chain Experten weltweit ohne Reibungsverluste mit Kollegen, Zulieferern und Kunden kommunizieren können. Mit durch APICS zertifizierten Fachkräften können Unternehmen somit wettbewerbsfähiger werden, denn das erarbeitete Wissen kann sich positiv auf die Performance, die Stabilität und die Innovationsfähigkeit der Supply Chain auswirken.

APICS Zertifizierungen haben sich daher zu einem internationalen Standard für Operations- und Supply Chain Management entwickelt.

PMI bietet öffentliche und Inhouse-Seminare für die CPIM-, CSCP- und CLTD-Ausbildung an. Die Bereiche, die in unseren Seminaren abgedeckt werden, umfassen

  • Integrierte Geschäftsplanung (Integrated Business Planning IBP)
  • Verkaufs- und Betriebsplanung (Sales and Operations Planning S&OP)
  • Master Scheduling
  • Materialbedarfsplanung (MRP)
  • Produktionsplanung & -steuerung
  • Vertrieb
  • Lagerhaltung
  • Logistik & Transportmanagement
  • Einkauf und Continuous Improvement Methoden (Lean, Six Sigma, TOC)

Seminare und Prüfungen werden auf Englisch durchgeführt, um unseren multinationalen Studenten eine internationale Mobilität zu ermöglichen.

APICS bietet folgende Zertifizierungen an:

  • APICS Certified in Production and Inventory Management (CPIM)
    um eine detaillierte Kenntnis der internen Operations Prozesse zu erhalten.
  • APICS Certified Supply Chain Professional (CSCP)
    um das komplette Supply-Chain-Netzwerk mit allen Prozessen und Konzepten zu verstehen.
  • APICS Certified in Logistics, Transportation and Distribution (CLTD)
    vermittelt Wissen und Tools, die helfen, einen kontinuierlichen Materialfluss zu gewährleisten und die Herausforderungen der heutigen Supply-Chain-Logistik zu bewältigen.
  • APICS Supply Chain Operations Reference Professional (SCOR-P)
    zum Erlernen von Techniken zur Verwaltung und Performancemessung einer globalen Supply Chain unter Verwendung des Supply Chain Operations Reference (SCOR)-Modells mit dem SCOR Professional-Programm. Das SCOR-Modell (Supply Chain Operations Reference) ist insofern einzigartig, als es Geschäftsprozesse, Leistungskennzahlen, Praktiken und fachliche Kompetenzen zu einer einheitlichen Struktur verknüpft. Es ist hierarchisch, interaktiv und vernetzt.

Das folgende Bild gibt einen Überblick über die Kernprozesse des APICS SCC SCOR Modells, die mit typischen Supply-Chain Berufsbezeichnungen abgebildet sind. Zusätzlich werden die APICS-Zertifizierungen sowie die jeweiligen betriebswirtschaftlichen Ebenen gezeigt.