CPIM (Certified in Production and Inventory Management)

Die CPIM Ausbildung von APICS besteht aus 5 Einzelmodulen, von denen der BSCM das Einstiegsmodul darstellt, auf das die anderen 4 Module aufbauen. Im einzeln sind das die Module:

BSCM - Basics of Supply Chain Management

MPR - Master Planning of Resources

DSP - Detailed Scheduling and Planning

ECO - Execution and Control of Operations

SMR - Strategic Management of Resources


Wichtige Informationen zur CPIM-Zertifizierung

APICS wird ab Q1-2018 die erforderliche Zahl an CPIM-Prüfungen von 5 auf 2 reduzieren.


Nutzen

Nach Abschluss der CPIM Ausbildung haben Sie ein sehr detailliertes Wissen über alle relevanten Supply Chain Prozesse ihres Unternehmens und verfügen über die notwendigen Kenntnisse, um Verbesserungsmaßnahmen zu definieren und durchzuführen. Sie werden ihr funktionales Wissen des Produktions- und Bestandsmanagement erweitern, wodurch Sie die Kundenzufriedenheit durch termingetreue Produktlieferung deutlich erhöhen können. Vertiefte Kenntnisse im Bedarfsmanagement und -planung führen außerdem zu einer erhöhten Planungssicherheit durch verbesserte Prognosen. In Summe lernen Sie ihre Bestandsinvestitionen zu optimieren, was wiederum zu einer Steigerung der Profitabilität ihres Unternehmens führt. Sie werden letztlich als anerkannter und zertifizierter SCM Experte eine erhöhte Akzeptanz bei Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden genießen können.
Das Unternehmen "Ingersoll Rand" hat seine Erfolge aufgrund konsequenter Umsetzung von APICS Standards durch CPIM-zertifierte Mitarbeiter in einer Case Study veröffentlicht.

Zielgruppe

Eine CPIM Ausbildung ist für Mitarbeiter aus folgenden Bereichen unentbehrlich:

  • Supply Chain Management
  • Materialbedarfsplanung und Bestandsmanagement,
  • Absatz- und Produktionsgrobplanung und Produktionsprogrammplanung
  • Produktion und Produktionssteuerung
  • Einkauf
  • Logistik- und Distribution
  • Kundenbetreuung und Auftragsmanagement

Voraussetzungen

Zertifizierung

Für den CPIM - Certified in Production and Inventory Management muss bis einschließlich Q2-2017 (bitte beachten Sie den Zusatz über die Änderungen ab Q3-2017) für jedes der 5 Module je ein offizielles APICS Examen erfolgreich abgelegt werden. Der Teilnehmer ist nach erfolgreichem Bestehen zertifiziert, d.h. er darf den Titel „CPIM“ tragen und erhält zusätzlich ein Zertifikat.

Weitere Informationen zu Anmeldung, Fristen und Prüfungsgebühren finden Sie hier.

BSCM

Der Kurs Basics of Supply Chain Management (BSCM) ist das erste Modul des CPIMs und gleichzeitig ein Einstiegskurs in das Thema Supply Chain Management. Hier werden grundlegende Supply Chain Konzepte und Methoden im Gesamtzusammenhang erläutert. Dabei wird nicht nur der Materialfluss, sondern auch der Informations- und Finanzfluss im Zusammenhang mit den Prozessen der Wertschöpfungskette behandelt. Grundlagen der Produktion sind dabei ebenso Thema, wie der komplette integrierte Prozess der langfristigen bis kurzfristigen Absatz- und Produktionsplanung.

weitere Informationen finden Sie hier
zur Anmeldung
Terminübersicht

MPR

Der Kurs Master Planning of Resources (MPR) ist das zweite Modul des CPIMs und vertieft die Bedarfs- und Produktionsplanungsprozesse für den mittel- bis langfristigen Planungshorizont in der Primärbedarfsplanung. Dabei stehen folgende Prozesse im Mittelpunkt: Kundenbedarfsmanagement, Programmplanung (Sales & Operations Planning), Distributionsplanung und Produktionsprogrammplanung (Master Scheduling).

Sie lernen in diesem Seminar, wie Sie aktuellen und geplanten Kundenbedarf quantifizieren, diese dabei richtig zu bewerten und somit dann einen realistischen Supply Plan aufstellen. Dabei steht die Konsistenz dieses Plans mit den vorhandenen Ressourcen, den Geschäftsgrundsätzen und –zielen im Vordergrund. Sie lernen eine realistische Programmplanung in Abhängigkeit von Fertigungsstrategien und Geschäftsmodellen zu erstellen und zu validieren.

weitere Informationen finden Sie hier
zur Anmeldung
Terminübersicht

DSP

Der Kurs Detailed Scheduling and Planning (DSP) ist das dritte Modul des CPIMs und konzentriert sich auf das Thema Material- & Kapazitätsplanung (MRP). Im Einzelnen werden die Themen Bestandsmanagement, Materialbedarfsplanung (MRP), Techniken zur Kapazitätsbedarfsplanung, Projektmanagement, Einkauf und Lieferantenmanagement besprochen und angewendet.

weitere Informationen finden Sie hier
zur Anmeldung
Terminübersicht

ECO

Der Kurs Execution and Control of Operations (ECO) ist das vierte Modul des CPIMs und vertieft die Priorisierung und Steuerung der Arbeitsabläufe in der kurzfristigen Planung. Das Seminar vermittelt Planungs- und Kontrolltechniken für Produktions- und Prozessabläufe; Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung und kontinuierlicher Verbesserung (Continuous Improvement). Ein weiterer Schwerpunkt ist der Unterschied von MRP und von Lean/JIT-basierten Produktions- und Kontrollsystemen und deren Anwendungsgebieten.

weitere Informationen finden Sie hier
zur Anmeldung
Terminübersicht

SMR

Der Kurs Strategic Management of Resources (SMR) ist das fünfte Modul des CPIMs und behandelt die Umsetzung der Produktionsstrategie im Einklang mit der Businessstrategie und den sich daraus ergebenden Rahmenbedingungen für das Supply Chain Design. Für das Seminar ergeben sich im Einzelnen drei Hauptbereiche: Verbindung der Ressourcen mit dem strategischen Business Plan, Definition und Integration von Betriebsabläufen für die Umsetzung des strategischen Plans und Change-Management.

weitere Informationen finden Sie hier
zur Anmeldung
Terminübersicht