Sie sind hier: Training > CPIM (APICS) 2017

Achtung: Deadlines

BSCM

Letzte öffentliche BSCM-Kurse
11.-14. September 2017 (Hamburg)
20.-23. November 2017 (Düsseldorf)

Deadline Prüfungskauf und Anmeldung
31. August 2017

Deadline Prüfungsteilnahme
07. Januar 2018

MPR / DSP / ECO / SMR

Letzte öffentliche Kurse
MPR: 25.-26. September 2017 (Wien)
ECO: 19.-20. Oktober (Hamburg)
SMR: 13.-14. November 2017 (Berlin)
DSP: 21.-22. November 2017 (Düsseldorf)

Deadline Prüfungskauf und Anmeldung
30. Juni 2018

Deadline Prüfungsteilnahme
31. Dezember 2018


Nach diesen Terminen ist es nicht mehr möglich, an einem dieser Kursen teilzunehmen, sich zur Prüfung anzumelden oder ein Prüfung abzulegen. Es sind dann nur noch die neuen Teile verfügbar:
CPIM Part 1 (Nachfolger des BSCM) und
CPIM Part 2 (Kombi der Vertiefungsmodule MPR, DSP, ECO, SMR)

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wichtige Informationen zum CPIM-Zertifizierungsverfahren ab 2018

Bei der jährlichen APICS Konferenz im Oktober 2016 in Washington hat Abe Eshkenazi (APICS CEO) bekannt gegeben, dass sich der Zertifizierungsprozess zum Certified in Production and Inventory Management (CPIM) ab Q1-2018 ändern wird.

Was genau wird sich ändern?
APICS wird die erforderlichen Prüfungen zum Erlangen des CPIM von fünf auf zwei Prüfungen reduzieren. Die verbleibenden zwei Prüfungen werden sich aus einer Prüfung CPIM Part 1 mit den Inhalten des BSCM (Basics of Supply Chain Management) sowie einer kombinierten Prüfung CPIM Part 2 für die weiteren vier CPIM-Module zusammensetzen. Mit dieser Änderung wird es keine wesentlichen Anpassungen der Programminhalte geben. Die Prüfungs- und Seminarstrukturen werden sich jedoch ändern.

Der CPIM Part 1 wird den BSCM ersetzen und sich gegenüber dem aktuellen BSCM-Kurs nicht verändern. Allerdings wird es bei Prüfungsumfang, Trainingsmaterialformat und –kosten ab Q1-2018 Änderungen geben.

Die verbleibenden 4 CPIM-Vertiefungsmodule (MPR, DSP, ECO, SMR) werden ab 2018 zu einem kombinierten Seminar zusammengefasst. Dieser "Kombi-Kurs" CPIM Part 2 wird 6 Tage dauern, in Summe also kürzer sein als die bisherigen 12 Tage für die Module MPR, DSP, ECO und SMR. Die Prüfung zum Abschluss dieses "Kombi-Kurses" wird die Prüfung "CPIM Part 2" sein, die den gesamten Inhalt von heute vier Modulen umfasst.

Was wird mir PMI Aufgrund dieser Änderungen zukünftig anbieten?
Auf Basis der genannten, uns zur Verfügung stehenden Informationen haben wir eine Übergangslösung für alle Teilnehmer entwickelt, die 2017 oder 2018 die CPIM-Zertifizierung erlangen möchten. Dabei bleibt die Anzahl der Module auch 2017 wie bisher (5 Module, 5 Prüfungen). Wir bieten diese fünf Module ab 2017 jedoch um je einen Tag verkürzt und zu einem reduzierten Preis an, also zwei Tage je Modul (statt, wie bisher, drei Tage). Auf diese Weise erfolgt bereits eine erste Anpassung an die neue CPIM-Kursstruktur, die ab 2018 verfügbar sein wird.

Was genau ist nun für mich / meine Kollegen die beste Option?
Sie / Ihre Kollegen haben vielleicht bereits mit der CPIM-Zertifizierung begonnen oder diese ab 2017 geplant. Um Sie / Ihre Kollegen bei der Wahl der optimalen Vorgehensweise zu unterstützen, haben wir Ihnen nachstehend mögliche Szenarien beschrieben, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen sollen. Wir möchten Ihnen folgendes empfehlen:

  • Situation 1: Sie / Ihre Kollegen haben noch nicht mit dem CPIM begonnen, planen dies aber in die kommenden 12 bis 18 Monate?
    Sie sollten zeitnah den BSCM-Kurs durchführen und die Prüfung ablegen, denn die bestandene Prüfung bleibt zur Anrechnung für den CPIM trotz Umstellung 10 Jahre gültig. Die neue Prüfung wird mit Umstellung ab dem 8. Januar 2018 länger (3,5 Stunden) und umfangreicher (150 Fragen). Zusätzlich werden Kursunterlagen und Prüfung teurer. Im Anschluss können Sie außerdem 2017 noch die verbleibenden Module an 2 statt bisher 3 Tagen je Modul durchführen, sich damit aber bereits zur neuen CPIM Part 2 Prüfung anmelden. Auf diese Weise müssen Sie dann nur noch eine statt vier weiteren Prüfungen ablegen.
  • Situation 2: Sie / Ihre Kollegen haben bereits mit dem BSCM begonnen und möchten die Prüfung ablegen?
    Sie sollten auf jeden Fall jetzt die Prüfung ablegen (siehe weiter Situation 1).
  • Situation 3: Sie / Ihre Kollegen haben bereits die BSCM Prüfung abgelegt, haben aber noch nicht mit weiteren Modulen des CPIM begonnen?
    Ihre BSCM Prüfung bleibt zur Anrechnung für den CPIM trotz Umstellung 10 Jahre ab Bestehen gültig. Sie können 2017 noch die verbleibenden Module an 2 statt bisher 3 Tagen je Modul durchführen, sich damit aber bereits zur neuen CPIM Part 2 Prüfung anmelden. Auf diese Weise müssen Sie dann nur noch eine statt vier weiteren Prüfungen ablegen.
  • Situation 4: Sie / Ihre Kollegen haben bereits mehr als 2 Prüfungen für den CPIM abgelegt?
    Sie sollten nicht auf die neue Prüfung CPIM Part 2 ab dem 8. Januar 2018 warten, sondern noch dieses Jahr die restlichen Kurse und Prüfungen einplanen. Durch das Warten auf die neue Prüfung CPIM Part 2 müssten Sie ein weiteres Mal Zeit und Aufwand für die Inhalte der bereits abgelegte Prüfungen investieren, da Ihnen nur der BSCM als bestandene Prüfung angerechnet wird. Auch die Kosten für die bereits abgelegten Prüfungen werden nicht verrechnet.

Wie lange ist die bekannte Prüfungsstruktur mit 5 CPIM Prüfungen noch verfügbar?
Die Anmeldung zur BSCM-Prüfung muss bis spätestens 31.08.2017 erfolgen. Nach diesem Termin steht die Prüfung nicht mehr zur Anmeldung zur Verfügung. Das Ablegen der Prüfung ist darüber hinaus noch bis 07.01.2018 möglich.
Die Anmeldung zu den Prüfungen MPR/DSP/ECO/SMR muss bis zum 30.06.2018 erfolgen. Nach diesem Termin stehen die Prüfungen nicht mehr zur Anmeldung zur Verfügung (Ausnahme: die Anmeldung zu einer Wiederholprüfung ist weiterhin möglich). Das Ablegen der einzelnen Prüfungen ist darüber hinaus noch bis 31.12.2018 möglich.

Sie sind sich über das richtige Vorgehen weiterhin unsicher?
Bitte kontaktieren Sie uns persönlich, um Ihre persönliche Situation mit uns zu besprechen. Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen das Vorgehen, das für Sie, Ihre Kollegen oder das Unternehmen am besten geeignet ist. Bitte kontaktieren Sie uns unter info(at)pmi-m.de oder rufen Sie uns unter +49 (0) 89 8576146 an. Wir helfen Ihnen gerne weiter und beantworten Ihre Fragen

Zusätzlich hat APICS einen Info-Blog mit Informationen rund um die Änderungen auf der APICS website veröffentlicht. Hier werden ebenfalls CPIM reconfiguration FAQs mit weiteren Antworten zu den geplanten Programmänderungen angeboten.